Qualifikation der TaKeTiNa-Rhythmuspädagogen

TaKeTiNa-Rhythmuspädagoginnen und -Rhythmuspädagogen haben in ihrer mehrjährigen Ausbildung eine intensive Schulung erfahren und spezifische Kompetenzen entwickelt, um Menschen durch Prozesse hocheffektiven Lernens zu führen.

Sie haben einerseits gelernt, das gemeinsame Spiel mit Rhythmen in Stimme und Bewegung so zu leiten, dass Vertrauen entstehen kann in die angeborene rhythmisch-musikalische Intelligenz, andererseits solche Lernprozesse so zu gestalten, dass hinderliche mentale Gewohnheiten wie etwa eine ständige Selbstbewertung gelockert werden können.

Um dies zu erreichen, werden während der Ausbildung zum TaKeTiNa-Rhythmuspädagogen neben der erforderlichen rhythmischen und instrumentaltechnischen Schulung weitere Fähigkeiten ausgebildet, die für eine effektive Anleitung von TaKeTiNa-Workshops unerlässlich sind.

Aus diesem Grund ist TaKeTiNa eine rechtlich geschützte Wortmarke, die nur von TaKeTiNa-Rhythmuspädagogen verwendet werden darf, welche die  Ausbildung bei Reinhard Flatischler erfolgreich abgeschlossen haben. Informationen über Ausbildungen erhalten Sie beim TaKeTiNa-Institut Wien. www.taketina.com

Die geographische Übersicht der TaKeTiNa-Pädagogen in Europa finden Sie auf der Startseite.

TAKETINA-PÄDAGOGEN UND TAKETINA-PÄDAGOGINNEN IN EUROPA

Name Land PLZ Bereich
Christa Zaugg Schweiz 3613 Steffisburg
Andreas Wittwer Schweiz 5417 Untersiggenthal
Barbara Westphal Deutschland 52062 Aachen
Anna-Maria Weber Deutschland 78647 Villingendorf
Gerd Walter Deutschland 33330 Gütersloh
Henning von Vangerow Deutschland 42289 Wuppertal
Stefan Vieweg Deutschland 90443 Nürnberg
Klaudia Maria Verne Österreich 4221 Steyregg
Baptiste Vaes Belgien 4190 Ferrières
Peter Tschanz Schweiz 3613 Steffisburg
Jaron Tripp Deutschland 47551 Bedburg-Hau
Walter Trafoier Italien 39012 Meran
Urs Tobler Schweiz 9000 St.Gallen
Horst Thalmaier Deutschland 20251 Hamburg
Frank Steckeler Deutschland 88179 Oberreute
zurück weiter

Veranstaltungen

„Ich habe den Workshop als ein Experimentierfeld zum Umgang mit unserer Ausrichtung auf Leistung erlebt und mich dabei ertappt, in das konditionierte Spiel von (Selbst-) Ab- und Aufwerten zu verfallen. TaKeTiNa scheint mir ein feines Übungsfeld zu sein, um diese lästigen Gewohnheiten ganz ehrlich und tief im Herzen sein zu lassen, und das verhältnismäßig schnell und mit großer Heiterkeit.“