Qualifikation der TaKeTiNa-Rhythmuspädagogen

TaKeTiNa-Rhythmuspädagoginnen und -Rhythmuspädagogen haben in ihrer mehrjährigen Ausbildung eine intensive Schulung erfahren und spezifische Kompetenzen entwickelt, um Menschen durch Prozesse hocheffektiven Lernens zu führen.

Sie haben einerseits gelernt, das gemeinsame Spiel mit Rhythmen in Stimme und Bewegung so zu leiten, dass Vertrauen entstehen kann in die angeborene rhythmisch-musikalische Intelligenz, andererseits solche Lernprozesse so zu gestalten, dass hinderliche mentale Gewohnheiten wie etwa eine ständige Selbstbewertung gelockert werden können.

Um dies zu erreichen, werden während der Ausbildung zum TaKeTiNa-Rhythmuspädagogen neben der erforderlichen rhythmischen und instrumentaltechnischen Schulung weitere Fähigkeiten ausgebildet, die für eine effektive Anleitung von TaKeTiNa-Workshops unerlässlich sind.

Aus diesem Grund ist TaKeTiNa eine rechtlich geschützte Wortmarke, die nur von TaKeTiNa-Rhythmuspädagogen verwendet werden darf, welche die  Ausbildung bei Reinhard Flatischler erfolgreich abgeschlossen haben.

Mehr Informationen über Ausbildungen erhalten Sie beim TaKeTiNa-Institut Wien unter TaKeTiNa Rhythmuspädagogik Ausbildung

Die geographische Übersicht der TaKeTiNa-Pädagogen in Europa finden Sie auf der Startseite.

TAKETINA-PÄDAGOGEN UND TAKETINA-PÄDAGOGINNEN IN EUROPA

Name Land PLZ Bereich
Jaron Tripp Deutschland
Antonio Escobar
Michael Nötges
Tania Bosak Belgien
Sarah Neumann Deutschland
Irene Hoffmann
Sue Schlotte Deutschland
Georg Häffele Deutschland
Irene Gooding Schweiz
Katharina Loibner Österreich
Matthias Schirmer Deutschland
Cécile Charbonnel Frankreich 06200 Nice
Thomas Kriegbaum Deutschland 10247 Berlin
Peter Meyer Österreich 1060 Wien
Siegfried Renz Deutschland 10785 Berlin
zurück weiter