Mi 21.07.2021 18:00 Uhr bis So 25.07.2021 14:00 Uhr, Hückeswagen, Ranvita Hahn

TaKeTiNa Sommerkurs am Beversee

 
4 Tage im Rhythmus sein

Der TaKeTiNa Sommerkurs ist unser Jahreshighlight seit vielen Jahren. Intensive Rhythmuszeit verbunden mit Urlaubsambiente am See, musikalische Gemeinschaft und Auszeit in der Natur…..

Eine erlebnisreiche Zeit im Rhythmus erwartet dich. 
Wir bieten täglich jeweils 2 Taketina Sets an, (2,5 Std. vormittags und nachmittags) in wechselnder Leitung und Co-Leitung. Wer mag kann vor dem Frühstück Yoga mit Christoph mitmachen. Abends gibt es wie jedes Jahr auch ein schönes Programm mit Trommelreise und Entspannungskonzert.

Nach der langen Taketina Pause freuen wir uns dieses Jahr ganz besonders auf den Sommerkurs! Dieses Jahr begrenzen wir die Teilnehmer*innen Zahl auf 30. Wir haben einen großen Seminarraum mit guter Lüftbarkeit.

Zeit Mi 21.07.2021 18:00 Uhr bis So 25.07.2021 14:00 Uhr
Ort Fritz Perls Institut, Wefelsen, 42499 Hückeswagen, DE
LeitungRanvita Hahn
Weblinkhttp://www.rhythmuswelten.de
Konditionen / Preise

Seminarkosten: € 320,-

Unterk. & Vollverpfl. (zwischen € 52,- und € 79,- pro Nacht je nach Zimmerkategorie)

 

An dieser Veranstaltung interessiert? Dann tragen Sie sich in die Liste der Interessentinnen ein.

Name:

E-Mail:

Nachricht:




Ihre Informationen werden an die Organisatoren übermittelt und für diese Zwecke gespeichert. Weitere Hinweise zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung.



TaKeTiNa Workshop buchen

Möchten Sie einen TaKeTiNa-Workshop für eine bestehende Gruppe buchen, etwa zu einem speziellen Thema oder für einen besonderen Teilnehmerkreis? 

Benötigen Sie dafür einen TaKeTiNa-Rhythmuspädagogen mit besonderer Ausbildung oder Erfahrung?

Für diese oder andere Fragen kontaktieren Sie uns gerne. Klicken Sie dazu bitte hier.

„Ich fühle mich noch immer getragen von diesen friedlichen, ruhigen und doch chaotischen Tagen. Oft habe ich heute noch ein Lächeln auf den Lippen und spüre eine Zufriedenheit ... das TaKeTiNa-Wochenende war für mich eine ganz neue Erfahrung, sowohl mit Rhythmus umzugehen als auch meine Stimme zu erleben.“