So 25.08.2019 15:00 Uhr bis So 25.08.2019 18:00 Uhr, Herten-Westerholt, Uhr, Herten-Westerholt, Martina Liesenhoff, Matthias Liesenhoff

TaKeTiNa-Workshop II

 

Neben offbeat- und polyrhythmischen TaKeTiNa-Reisen wird es auch Spiele und feine Übungen zur Körperwahrnehmung geben mit viel Spaß und dem Genuss schöner selbstgemachter Musik aus dem Augenblick, und immer wieder:

probieren, experimentieren, lachen, aus dem Rhythmus fallen, hinlegen, ruhen, die eigenen Grenzen erkunden, Freiräume nutzen, entspannen, lauschen, im Rhythmus sein, tiefe Synchronisation erleben, singen, klatschen, anderen begegnen, sich selbst finden, sich nähren, Aha-Erlebnisse teilen, Glücksmomente erleben…

Die Zeiten der Workshops I und II sind so gelegt, dass sie gut als Einheit gebucht werden können,
um die in Workshop I gemachten körperlich-seelischen Erfahrungen in Workshop II weiter zu vertiefen und zu stärken.

Die Workshops sind aber auch einzeln buchbar.

Zeit So 25.08.2019 15:00 Uhr bis So 25.08.2019 18:00 Uhr
Ort Kunsthof Knoop, Yoga-Atelier, Am Bungert 19, 45701 Herten-Westerholt, DE
LeitungMartina Liesenhoff
Weitere VeranstalterMatthias Liesenhoff
Konditionen / Preise

einzeln gebucht: 65,- € pro Workshop

 

als Einheit gebucht: 115,- € für Workshop I und II komplett

 

An dieser Veranstaltung interessiert? Dann tragen Sie sich in die Liste der Interessentinnen ein.

Name:

E-Mail:

Nachricht:




Ihre Informationen werden an die Organisatoren übermittelt und für diese Zwecke gespeichert. Weitere Hinweise zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung.



TaKeTiNa Workshop buchen

Möchten Sie einen TaKeTiNa-Workshop für eine bestehende Gruppe buchen, etwa zu einem speziellen Thema oder für einen besonderen Teilnehmerkreis? 

Benötigen Sie dafür einen TaKeTiNa-Rhythmuspädagogen mit besonderer Ausbildung oder Erfahrung?

Für diese oder andere Fragen kontaktieren Sie uns gerne. Klicken Sie dazu bitte hier.

„Und dann auf einmal war es still. Dann ist mir auch aufgefallen, wie laut es eigentlich den ganzen Tag im Kopf ist.“