Do 09.05.2024 18:00 Uhr bis So 12.05.2024 12:00 Uhr, Przesieka, Matthias Schirmer

[Ausgebucht] Rhythmus - Wandern - Genießen. TaKeTiNa zu Himmelfahrt im polnischen Riesengebirge

 

Das verlängerte Himmelfahrt-Wochenende mit Rhythmus und lieben Menschen in der wunderbaren Landschaft des polnischen Riesengebirges erleben: Am Vormittag und Abend jeweils ca. 100 Minuten TaKeTiNa und dazwischen viel Zeit zum Wandern, Entspannen und Genießen.

Gern kann auch die darauf folgende Woche zwischen Himmelfahrt und Pfingsten vor Ort verbracht werden. Zu Pfingsten schließt sich ein weiterer Workshop an, der separat besucht werden kann.

Zeit Do 09.05.2024 18:00 Uhr bis So 12.05.2024 12:00 Uhr
Ort 58-562 Przesieka, PO
LeitungMatthias Schirmer
Konditionen / Preise

Teilnahmebeitrag: 125 Euro.

 

Weitere Infos sowie Anmeldung für die Unterkunft bei Katrin Schneider.

 

Bei Überweisung der Kosten für die Unterkunft bis 15.03. reduziert sich der Beitrag auf 110 Euro (Frühbucher).

Bei gleichzeitiger Buchung des darauffolgenden Workshops zu Pfingsten reduziert sich der reguläre Beitrag auf 115 Euro bzw. 100 Euro (Frühbucher).

Bei Anmeldung nach dem 12. April wird ein Verspätungszuschlag von 20 Euro für zusätzlichen Orga-Aufwand erhoben.

 

An dieser Veranstaltung interessiert? Dann tragen Sie sich in die Liste der Interessentinnen ein.

Name:

E-Mail:

Nachricht:




Ihre Informationen werden an die Organisatoren übermittelt und für diese Zwecke gespeichert. Weitere Hinweise zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung.



TaKeTiNa Workshop buchen

Möchten Sie einen TaKeTiNa-Workshop für eine bestehende Gruppe buchen, etwa zu einem speziellen Thema oder für einen besonderen Teilnehmerkreis? 

Benötigen Sie dafür einen TaKeTiNa-Rhythmuspädagogen mit besonderer Ausbildung oder Erfahrung?

Für diese oder andere Fragen kontaktieren Sie uns gerne. Klicken Sie dazu bitte hier.

„Ich bin mir sehr dankbar, mir die Zeit für TaKeTiNa genommen und mich darauf eingelassen zu haben. ... Ich fühle mich mit dieser Erfahrung wieder intensiver mit mir und der Welt verbunden und spüre eine große Gelassenheit.“